“Und so konnte es passieren…..”

In Urlaub fahren? Warum denn? Zuviel Stunden im Flugzeug oder Auto, wie komfortabel auch immer, es ist nicht unsere Sache. Ja, die Sonne wollen wir schon, genauso wie das herrlich warme Wasser und das Gefühl von Freiheit, aber es gibt so vieles, was wir nícht wollen. Für uns wäre die ideale Lösung, all diese angenehmen Dinge in der Nähe der eigenen Wohnung zu erleben. Aber trotz einer wunderschönen Villa im Dorf Aalten ist das nur ganz eingeschränkt zu verwirklichen.

Bis Ada eines Morgens aufwacht und vom Traum der vergangenen Nacht erzählt. Sie hat einen Bauernhof gekauft….. Vier Monate später war dieser Traum tatsächlich Wirklichkeit: das Vorderhaus, das schon 20 Jahre leer stand, junge Stiere auf der Tenne, Hühner und Kälber in einer Scheune und in der anderen Schweine.

Das war 1994.
Im Januar 2014 wurde Landgut ‘De Weldaed’ eröffnet.
Und tja
, etwas gedauert hat es schon…….

Nachdem viele Ideen und Pläne immer wieder verändert und Arbeiten aufgeschoben wurden, kann sich das Ergebnis jetzt wirklich sehen lassen. Finden wir wenigstens. Den Bauernhof wieder ganz aufgebaut, die Jauchegrube vertieft und zu einem Hauskino und Schießstand umgebaut, die Privatwohnung von Ada und Anjo zu ebener Erde realisiert und im ersten Stock werden noch zwei geräumige Appartements gebaut.

Der Schweinestall wurde eine herrliche und geräumige Wohnung und De Schoppe wurde in einen Wellness-‘Palast’ umgezaubert.

Na ja, die Sonne wurde durch die Strahlen eines Solariums ersetzt, die Wärme finden wir in unseren Saunas, das Wasser haben wir im herrlich beheizten Innenpool und im Jacuzzi. Und das ist alles kein Surrogat: man fühlt sich wirklich wie im Urlaub! Das Gefühl von Freiheit, die Weite, die Ruhe, die Privatsphäre, der Komfort.
Und jetzt können wir dies alles auch noch mit anderen teilen……

Wer sind sie eigentlich, Ada und Anjo?

Ada, ein waschechter Achterhoekscher Babyboomer, wuchs am Bauernhof auf, wo sie den Haushalt führte, abends in Gaststätten arbeitete und darüber hinaus noch mit einer anderen Person das Buchgeschäft im Ort leitete. Ihr Motto: folge deinem Gefühl und Anpacken! Wenn Ada mal etwas anderes tun will als ‘verwalten’, fährt sie mit dem Rad in die Umgebung hinaus, ist ehrenamtlich in den Aaltener Museen tätig, oder nimmt einfach ein Buch mit zu einem von ihr so geliebten Fleckchen im Naturgebiet von De Weldaed.
Anjo, der Mann aus dem Westen Hollands, in Übersee geboren und in Wassenaar aufgewachsen, mit einer breiten Ausbildung (tropische Landwirtschaft, pädagogische Fachhochschule, Konservatorium), fand Ende der siebziger Jahre doch noch seinen Platz in Handel und Industrie. Und seitdem in der Achterhoek. Anjo nimmt seine Auszeit, indem er auf seinem iPod Musik hört oder sein Zelt und Motorrad nimmt und für einige Tage verschwindet. Und zwischendurch macht er gelegentlich noch ein paar Geschäfte in Israel.
Zusammen (seit dem Jahre 1978) realisierten sie zu zweit das Landgut De Weldaed, das sie jetzt verwalten und pflegen. Wo sie ihre Gäste herzlich begrüßen und anschließend in höchst diskreter Weise deren Privatsphäre überwachen.